Login:
Pass:
 
START/NEWS/ARTIKEL LESEN

    Beach-DiSK (Digitaler Schiedsrichterkurs fr Beachvolleyball)

 

 
Verena und Rebecca verpassen das 1/8-Finale bei der Heim-EM in Baden. 15.6.2019

Das Schweizer Team nützte zu Beginn des ersten Satzes eine unsichere Phase der Österreicherinnen und zogen von 3:3 auf 9:3 davon. Verena und Rebecca fingen sich wieder, konnten den zweiten Abschnitt pari halten, eine Resultatsverbesserung gelang jedoch keine mehr. (14:21).

Im zweiten Satz ging es ausgeglichen weiter. Im mittleren Abschnitt gelang es Team AUT 1, den Eidgenössinnen ihr Spiel aufzuzwingen und mit einem 21:14 den Satzgleichstand herstellen.

Im Entscheidungssatz schlichen sich zwei, drei ungezwungene Fehler auf der Seite der Österreicherinnen ein, schon war der EM Zug abgefahren - 9:15 für die Schweizerinnen.

"Es wäre auf jeden Fall mehr drinnen gewesen, wie man im 2. Satz gesehen hat" berichtet Verena vom Center-Court in Baden. "Andererseits waren die Gegnerinnen wirklich gut. Man hat gesehen, dass Rebecca und ich Potential haben. Wir haben uns auch von Match zu Match gesteigert, das stimmt mich zuversichtlich. In Summe bin ich wirklich zufrieden. Jetzt freue ich mich schon auf die LMS in "meiner" Sandkiste", der BeachWG in Innsbruck.

Trainerin Lisi Klopf, selbst auch viele Jahre auf sämtlichen Sandkisten Europas "zu Hause": „An Einsatz hat es nicht gemangelt. Die Mädels haben bis zum Umfallen alles gegeben. Auf den genialen zweiten Satz gegen die Schweizerinnen können wir aufbauen.“

Die EM wird heute mit den 1/8 -und 1/4 Finalspielen fortgesetzt.
Zurück

 

      CEV Golden League

  Wo kann ich mitspielen?

OEVV

Ballschule

  Volleyballbuch

 FIVB CEV

tisport Tiroler Sportforum

innsbruck Land Tirol

HALI     Anti-Doping

teamsport