Login:
Pass:
 
START/NEWS/ARTIKEL LESEN

  TVV-UEL-Kurs

  Beach-DiSK (Digitaler Schiedsrichterkurs für Beachvolleyball)

 

 
SU inzingvolley: 2. BL Damen: Doppelsieg im Osten 11.3.2019

Das Wochenende wurde mit einer 6-stündigen Anreise nach Jennersdorf eingeleitet. Nach einem romantischen Sonnenuntergangsspaziergang mit Gipfelsieg starteten die Mädels voller Elan und Enthusiasmus in den ersten Satz. Die Aufsteigermannschaft aus dem Osten war zu Beginn des Spiels schwer einzuschätzen. Wenngleich die Leistung der Tiroler Mädels durch Eigenfehler geprägt war, konnten sie den Satz zum Schluss doch noch mit einem 25:20 für sich entscheiden. Mit neu gewonnener Sicherheit wurde der zweite Satz in Angriff genommen. Zu Beginn wurden die neuen Vorsätze gut umgesetzt, doch sobald ein Vorsprung erspielt war, schlichen sich die alten Fehler wieder ein und die Gegnerinnen holten ihren Punkterückstand immer wieder auf. Erfreulicherweise führte die gute Servicearbeit gegen Ende des Satzes zum Ausgang von 25:17. Auch im dritten Satz war für die Mädels aus Inzing keine konstant-souveräne Spielleistung abrufbar und die wiederkehrende Unkonzentriertheit der ersten beiden Sätze machte der Mannschaft zu schaffen. Durch starke Verteidigungsarbeit der Jennersdorferinnen, wurde der Traum eines 3:0 zerstört, der Satz ging mit 23:25 an die Mannschaft aus dem Burgenland.
Durch aufbauende Worte des Trainerduos, Roland Gattermayr und Fabian Widmoser, fasste die Mannschaft neuen Mut und brachte den Sieg nach Hause, oder eher ein Stückchen weiter nach Westen, in das Gartenhaus der Pension Winter. Dort konnten neue Kräfte gesammelt werden.

Der Sonntag begann mit einem mannschafts-internen Fußballmatch, welches den Teamspirit der Mädels für das kommende Spiel stärkte. So konnte die Mannschaft aus Tirol den ersten Satz, trotz eines Kopf-an-Kopf-Rennens mit dem Team aus Hausmannsstätten, für sich entscheiden. In den zweiten Satz starteten die Inzingerinnen mit Fehleranfälligkeit, was zwar zur Mitte des Satzes hin besser wurde, jedoch musste der zweite Satz an die Aufsteigerinnen aus der Steiermark mit 23:25 abgegeben werden. Nach dem Satzverlust rissen sich die Mädels aus Inzing am Riemen. In den nächsten zwei Sätzen konnten sie endlich ihr volles Potential ausschöpfen und durch starke Service- und Angriffsarbeit zwei klare Satzgewinne erzielen.
Somit konnte mit 6 Punkten und zwei gewonnenen Spielen die lange Heimreise angetreten werden.
Trainer Roland Gattermayr zum Doppelwochenende: „Wenngleich der Kader klein war und wir mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatten, wurde sehr gute Teamleistung erbracht. Gratulation an die Spielerinnen, die sich trotz erschwerter Bedingungen als Mannschaft perfekt ergänzt haben.“
 
ERGEBNISSE:
Jennersdorf: 3:1;
25:20, 25:17, 23:25, 25:17
Scorer: Lamprecht A. 18, Mascherbauer 13, Graf 12, Labanovska 8, Murauer 8, Schärmer 1
 
Hausmannstätten: 3:1;
26:24, 23:25, 25:12, 25:17
Scorer: Mascherbauer 19, Graf 15, Lamprecht A. 10, Murauer 10, Lamprecht E. 6, Schärmer 5, Labanovska 3
 
Zurück

 

  Wo kann ich mitspielen?

OEVV

Ballschule

  IVVA Tournament 2018

Volleyballbuch

 FIVB CEV

tisport Tiroler Sportforum

innsbruck Land Tirol

HALI     Anti-Doping

teamsport