Login:
Pass:
 
START/NEWS/ARTIKEL LESEN

  TVV-UEL-Kurs

  Beach-DiSK (Digitaler Schiedsrichterkurs für Beachvolleyball)

 

 
TVV-HALI-Cup 2019 - ein schöner Erfolg für die TI-TANTUM-volley Teams 11.3.2019

Das kleine Finale bei den Herren zwischen der TI-TANTUM-Volley 1 und dem VC Mils war eine ganz klare Angelegenheit für das Herrenteam 1 der TI-TANTUM-Volley in der HLL A. Sie hätten ja viel lieber gegen ihren wöchentlichen Sparingpartner TI-TANTUM-Volley 2 gespielt, haben aber im entscheidenden Halbfinale gegen Brixental nach einer 2:0 Führung geschwächelt und den Unterinntalern den Finaleinzug überlassen müssen.
Mit dem 3:0 Sieg im kleinen Finale haben sie zumindest zum großartigen Gesamtergebnis der TI-TANTUM-volley Teams beigetragen.

Der Cup-Spezialist bei den Damen, das Team des SV Igls, war mit einem lautstarken Fanclub und jeder Menge Köstlichkeiten für das Buffet angereist - nochmals DANKE dafür!
Gegen ein starkes USI Team waren sie im ersten Satz noch nicht wirklich in der Halle angekommen (14:25). Das USI Team lies jedoch die Zügel etwas schleifen (viele Servicefehler) - und schon war das erfahrene Team aus Igls zur Stelle! 22:25 im zweiten und der Gewinn des dritten Satzes mit dem selben Ergebnis zeigt deutlich, dass sie nicht unterschätzt werden dürfen.
Eine Bänderverletzung von Astrid Schmidinger - gute Besserung an dieser Stelle - brachte etwas Verunsicherung in das Spiel der Iglerinnen, die das USI Team verstand, auszunutzen und den 4. Satz mit 25:15 für sich entscheiden konnte.
Damit Rang 3 für das USI-Team.

Das Finale der Damen entwickelte sich zu einem richtigen Cup-Schlager und einem würdigen Finale.
Die Mädels der TI-Cabied-Sani zeigten, dass sie willens waren, den 5 Cuperfolgen aus den Saisonen 12/13 - 16/17 einen sechsten dran zu hängen. Mit dem Gewinn des 1. Satzes waren sie auf dem besten Weg dorthin.
Dagegen hatte aber das Team von Harald Rumesch etwas einzuwenden. Beim Stand von 18:18 im 2. Satz gelang den VCT Damen eine starke Service und Blockserie, die zum Satzausgleich 25:18 führte.

Im dritten Satz schien die TI-Cabied-Sani auf 2:1 stellen zu können - 23:22 der Stand kurz vor Ende des Satze für Caro Türtscher & Co.
Doch es wollte nicht sein! Der VCT konnte das Blatt noch einmal wenden und verwertete mit einem Servicewinner gleich den 1. Satzball zum 23:25.
Dieser knappe Satzverlust im letzten Moment schien den TI-Mädels noch lange nachzuhängen - jedenfalls konnte sich der VCT relativ früh absetzen und den 4. Satz mit 18:25 und damit das Spiel für sich zu entscheiden.

Im Finale der Herren entpuppte sich der VC Klafs Brixental aus der Sicht der TI-Herren als ausgesprochen "lästiger" Cup-Spezialist.
Mit starken Serviceserien und Angriffen der unumstrittenen Nr 1 im Team der Saunaspezialisten (Klafs), Adrian Nachtwey, brachten die Brixentaler das TI Team wiederholt in Verlegenheit und konnten den 1. Satz relativ souverän (25:19) für sich entscheiden.
Sollte dem Veranstalter der Finalrunde zum Schluss eine Goldmedaille verwehrt bleiben?
Um es vorwegzunehmen - Nein!
Denn Martin Rauchberger`s Jungs gelang es, das Ruder rechtzeitig herumzudrehen. Zunächst gelang der Satzausgleich mit 25:20 zum 1:1. Im 3. Satz ging es anschließend noch einmal eng her (25:23). Im 4. Satz gelang es Martins Jungs, sich in Satzmitte etwas abzusetzen, den 5 Punkte Vorsprung konstant zu halten und letztlich den Satz mit 25:19 für sich zu entscheiden.
Gratulation zu Gold!

Die anschließende Siegerehrung wurde vom TVV-HALI-Cup-Referenten Reto Krummenacher und TVV Präsident Hans Kotek vorgenommen.

Angespornt durch diesen Erfolg, überlegen Rudi Mihalic und sein Team stark, die Finalspiele in der kommenden Saison in die wunderschöne Brixental Arena zu holen.
Zurück

 

  Wo kann ich mitspielen?

OEVV

Ballschule

  IVVA Tournament 2018

Volleyballbuch

 FIVB CEV

tisport Tiroler Sportforum

innsbruck Land Tirol

HALI     Anti-Doping

teamsport