Login:
Pass:
 
START/NEWS/ARTIKEL LESEN

 

  Beach-DiSK (Digitaler Schiedsrichterkurs für Beachvolleyball)

  Instruktorenkurs Beachvolleyball 2019

 
inzingvolley: 2. Bundesliga Damen siegen im Derby 25.11.2018
Top motiviert und fokussiert starteten die Mädels aus Inzing am Freitag Abend in das Tiroler Derby. Durch einige Servicefehler der Heim- und Auswärtsmannschaft blieb es anfangs ausgeglichen. Doch das änderte sich in der Satzmitte. inzingvolley konnte sich in den langen und spannenden Spielwechseln durchsetzen und meisterte somit den ersten Satz schon mit einem 9-Punkte-Vorsprung.
Doch dieses Satzergebnis konnte noch getoppt werden. Im darauf folgenden Satz wurde eine ausgezeichnete Leistung, besonders in den Bereichen Verteidigung und Annahme, gezeigt. Auch starke Service Serien erschwerten den Gegnern den Spielaufbau. Ein Angriffspunkt folgte dem anderen und die Scorer der Heimmannschaft mehrten sich. Der Satz endete mit dem unglaublichen Ergebnis 25:6!
Im dritten Satz schien die Konzentration der Inzingerinnen, besonders in der im vorhergehenden Spielverlauf stabilen Annahme, zu verblassen. Unsicherheit war die Folge. Dies konnten die Gegnerinnen gut nützen und holten sich daher Satz 3.
Dies ließen sich die Mädls aus Inzing aber nicht gerne gefallen und schlugen daher im vierten und letzten Satz wieder zu. Gleich wie in den ersten beiden Sätzen war die Annahme wieder stabilisiert und in der Verteidigung wurde um jeden Ball gekämpft. Außergewöhnliche Angriffe, besonders durch die junge Außenangreiferin Emilia Lamprecht, sorgten für Staunen und so konnte durch eine kompakte Leistung Satz 4 und somit das Match für die SU Inzing gewonnen werden.
Scorer: Emilia LAMPRECHT 12 Katharina MASCHERBAUER 11 Sarah Elisabeth MURAUER 9 GRAF 8 Anna LABANOVSKA 5 Anna Carina HERLJEVIC 4 Katharina WALCH 3
Ergebnis: Su inzingvolley vs. Ti Tantum-volley 3:1 (25:16, 25:6, 17:25, 25:29)
Zurück

 

  Wo kann ich mitspielen?

  IVVA Tournament 2018

EUREGIO

OEVV

Volleyballbuch

 FIVB CEV

tisport Tiroler Sportforum

innsbruck Land Tirol

HALI     Anti-Doping

teamsport