Login:
Pass:
 
START/NEWS/ARTIKEL LESEN

 

  Beach-DiSK (Digitaler Schiedsrichterkurs für Beachvolleyball)

  Instruktorenkurs Beachvolleyball 2019

 
Hiobsbotschaft aus dem Beachvolleyball-Lager: 23.11.2018

Foto: Privat

Leider keine gute Nachricht gibt es vom Beachvolleyballteam Ermacora-Pristauz. Der Blockspieler Martin Ermacora, 24, verletzte sich beim Training und musste am Dienstag an der rechten Schulter operiert werden. Dr. Ulrich Lanz, Teamarzt des österreichischen Daviscupteams und Dr. Lukas Brandner, Teamarzt des ÖVV nahmen am Schlagarm des Beachvolleyballnationalspielers eine Bizepstenotomie vor. Der Eingriff verlief komplikationslos.

Die Verletzung bedeutet natürlich einen erheblichen Rückschlag in der Vorbereitung für die Olympiaqualifikation für Tokio 2020. Aus jetziger Sicht ist mit einer Rückkehr in den Wettkampf nicht vor März/April 2019 zu rechnen. Ermacora ist aber optimistisch, im Frühjahr wieder voll angreifen zu können. Ermacora: „Ich habe schon mit Physio, und Lymphdrainage begonnen und hoffe, in ein paar Wochen, mit leichten Balltraining beginnen zu können. Den rechten Arm muss ich aber doch einige Monate schonen. Vielleicht werde ich ja noch ein Linksangreifer?“, kann Martin schon wieder schmunzeln.
Zurück

 

  Wo kann ich mitspielen?

  IVVA Tournament 2018

EUREGIO

OEVV

Volleyballbuch

 FIVB CEV

tisport Tiroler Sportforum

innsbruck Land Tirol

HALI     Anti-Doping

teamsport